Jahresrückblick Teil 2 – Beste Releases 2016

Heute gibt es den zweiten Teil meines Jahresrückblickes. Ich habe eine Liste von den, meiner Meinung nach, besten Releases erstellt. Es sind nicht nur Alben, sondern auch Mixtapes und EPs, die ich aufgelistet habe. Eine gerechte Aufzählung zu finden war wirklich schwer aber nicht unmöglich. 
 

Nr. 9 Maxwell platziert sich mit der “Safari EP” auf dem 8. Platz. Die EP erschien am 16. Dezember. Die “Safari EP” gibt einem das Gefühl vom Sommer. Abgesehen davon feier ich Maxwell. Schade, dass es kein ganzes Album geworden ist. 


Nr. 8. Bonez MC & RAF Camora landen auf Nr. 8 mit ihrer “Tannen aus Plastik EP”. Diese klingt so ähnlich wie das “Palmen aus Plastik” Album. Natürlich gefällt mir die EP sehr gut. Trotzdem finde ich das Album besser. Den Track “An ihnen vorbei” finde ich von allen am besten. Den höre ich logischerweise auch am meisten. 

Nr. 7 Auf der 7 landet Cr7z mit seiner “Seraph7m EP”. Ich muss zugeben, dass ich mir die EP erst beim Konzert von ihm und Absztrakkt in Bremen gekauft habe. Die EP enthält 6 Tracks. Mein Lieblingstrack darauf ist “Spiegelseele”. Die “Seraph7m” EP ist ein typisches Cr7z Release. Alle die ihn feiern, müssten diese EP auch feiern. 



Nr. 6 Auf Platz 6 landet Pillath mit seinem Album “Onkel Pillo”. Das Album erschien am 26. Februar. Auf “Onkel Pillo” sind meine Lieblingstracks “Mein letzter Song” und “Rapshit”. “Onkel Pillo” ist ein cooles Album, welche ich immer noch höre. 



Nr. 5 Die beste EP aber nicht das beste Release ist die “187 Allstars EP”. Ich hab 187 auch vor dem Hipe um “Palmen aus Plastik” gefeiert, aber nicht so sehr wie jetzt. Die EP fängt schon mit dem Track “10 Jahre” krass an. Aum Track sind Bonez MC, GZUZ, LX und Maxwell vertreten. Auf den anderen Tracks sind des Weiteren Sa4, RAF Camora und Kontra K zu hören. 



Nr. 4 Auf Platz 4 landet das, meiner Meinung nach, beste Laas Unltd. Album überhaupt. “Daemon” ist am 15. Januar erschienen. Es ist einfach cool geworden. Ich höre es zwar immer noch aber nicht mehr so häufig wie am Anfang. Trotzdem mag ich “Daemon” nach wie vor. 



Nr. 3 Kool Savas landet mit seinem Mixtape “Essahdamus” auf Platz 3. Das Mixtape erschien am 28. Oktober. Ich habe das Release lange herbeigesehnt. “Essahdamus” hat für jeden Kool Savas Fan den richtigen Track. Ich finde, dass Tracks wie “Candyman” sehr musikalisch klingen. Liegt vielleicht auch daran, dass Kool Savas darauf viel singt. Es ist aber trotzdem kein Liebessong sondern eher ein Battle. Das Mixtape enthält sehr viele Featuregäste, was sowohl ein Vorteil als auch Nachteil sein kann. “Essahdamus” ist ein cooles Mixtape aber dieses Jahr nicht das beste Release. 


Nr. 2 Megaloh kann bei mir Platz 2 mit seinem Album “Regenmacher” erreichen. Das höre ich immernoch sehr oft, obwohl es bereits am 04. März erschienen ist. Meine Lieblingstracks auf “Regenmacher” sind “Was ihr seht” und “Wer hat die Hitze”. Auf letzterem ist Trettmann vertreten, der perfekt zu dem Track passt. Man das das Album nicht satt hören. 




Nr. 1 Das mit Abstand beste Release ist “Palmen aus Plastik” von Bonez MC und RAF Camora. Klar ist das die Standardantwort dieses Jahr, aber gegen meine Meinung kann ich nichts machen. “Palmen aus Plastik” kann durch hören ohne Tracks auslassen zu müssen. Es ist auch ein neuer Sound, den es so noch nicht gab. 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s